FF-Logo
FF-Logo

Technischer Einsatz 21.12.2011

Bei schneebedeckter Fahrbahn hat sich am 21.12.2011 kurz vor 9 Uhr Früh ein Frontalzusammenstoß von zwei PKW´s auf der L203 zwischen Zurndorf und Deutsch Jahrndorf erreignet. Eine 69-jährige Lenkerin aus Mönchhof geriet dabei laut Polizei möglicherweise aufgrund der Witterungsverhältnisse auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem Fahrzeug eines 79-jährigen Pensionisten aus Deutsch Jahrndorf zusammen. Dabei wurden die beiden Unfalllenker und die 70-jährige Beifahrerin des Mannes zum Teil schwer verletzt. Die Beifahrerin wurde in Folge mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 9 ins UKH Meidling geflogen, die anderen Verletzten wurden mit Rettungswägen in die Spitäler Kittsee und Eisenstadt gebracht. Die alarmierte Feuerwehr Deutsch-Jahrndorf war mit 17 Einsatzkräften sowie zwei Fahrzeugen vor Ort und unterstützte die Rettungskräfte bei der Versorgung der Opfer. Auch mußten ausgetretene Betriebsstoffe gebunden werden. Die Straße war aufgrund der Bergungs- und Ermittlungsarbeiten bis halb Elf Uhr gesperrt.An beiden Fahrzeugen entstand erbheblicher Sachschaden. Kurz nachdem die Feuerwehrmitglieder wieder eingerückt und zum Teil noch im Feuerwehrhaus waren, erfolgte die nächste Alarmierung. Ein Fahrzeuglenker verlor im dichten Schneetreiben die Herrschaft über sein PKW und landete auf der L202 zwischen Pama und Deutsch Jahrndorf im Straßengraben. Das Fahrzeug wurde von der Feuerwehr geborgen, glücklicherweise gabe es bei diesem Unfall weder Sach- noch Personenschäden.